Schritt für Schritt zur Beratung per Videotelefonie

Die kostenfreie Videotelefonie funktioniert mit einem Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone. Sie benötigen eine Kamera, Mikrofon und Lautsprecher im oder am Gerät oder ggf. ein Headset bzw. Kopfhörer sowie eine Internetverbindung über einen gängigen Internetbrowser (z.B. Firefox, Chrome, Safari). Die technische Verbindung läuft über den zertifizierten Videodienstanbieter RED connect, der besondere Sicherheitsanforderungen erfüllt und auch für Videosprechstunden bei Ärzten genutzt wird. Damit ist sichergestellt, dass das während der Videotelefonie Besprochene auch vertraulich bleibt. Bitte sorgen Sie für einen möglichst störungsfreien Ablauf in ruhiger Umgebung. Bild- und/oder Tonaufzeichnungen während der Videosprechstunde sind zu unterlassen.

Schritt für Schritt zur Beratung per Videotelefonie

1. Für eine Beratung per Videotelefonie nehmen Sie telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf. Wir verabreden dann einen Termin mit Ihnen.

2. Wir benötigen Ihre Email-Adresse, da Sie in einer E-Mail eine Terminbestätigung, den benötigten Link des Videodienstanbieters und den Einwahlcode für die Videoberatung erhalten.

3. Zum vereinbarten Termin wählen Sie sich ca. 5 Minuten vor dem Termin ein, indem Sie den Link in der E-Mail anklicken. Sollten Sie nicht direkt weitergeleitet werden, geben Sie nach Anklicken des Links Ihren Einwahlcode und Namen ein, damit die Beraterin Sie richtig zuordnen kann.

4. Ihre Videoberatung kann beginnen, Sie sind mit der Beraterin verbunden.

5. Wenn die Beratung beendet ist, legen Sie auf und melden sich von der Internetseite wieder ab, d.h. schließen Sie die Internetseite des Videodienstanbieters.

Datensicherheit:

  • Die Übertragung der Videosprechstunde erfolgt über das Internet mittels Rechner-zu Rechner Verbindung, ohne Nutzung eines zentralen Servers.
  • Der Videodienstanbieter gewährleistet, dass sämtliche Inhalte während des Übertragungsprozesses nach dem aktuellen Stand der Technik Ende-zu-Ende verschlüsselt sind und von ihm weder eingesehen noch gespeichert werden.
  • Alle Metadaten werden nach spätestens 3 Monaten gelöscht und werden nur für die zur Abwicklung erforderlichen Abläufe genutzt.
  • Ihre Daten werden unbefugten Dritten nicht bekannt gegeben und nicht zugänglich gemacht.

 

Weiterführende Informationen:
https://hilfe.redmedical.de/display/RH/Datenschutz+und+-sicherheit